Landgasthof

 

Wir lieben es gmiatlich, bayrisch. Unser Gasthaus mit rustikalen Nieschenbänken im 70ger Jahrestil lädt zum zusammensitzen bei gutem Essen und Getränken ein. Nach dem Motto „Hock de hera, na sama mehra“ kommt man – wenn man will –  mit fremden Menschen zusammen.

Von Markt Indersdorf nach Langenpettenbach führt ein bequemer Fußweg. Ein Spaziergang mit dem Ziel ein bayrisches Wirtshaus zu besuchen, lohnt sich nicht nur an Tagen mit  Bilderbuchwetter.

Seit  Gründung der Gaststätte im 18. Jahrhundert trifft man sich bei uns, um Hunger und Durst zu stillen, sich miteinander auszutauschen und gemütlich den Tag zu verbringen. 
Deshalb gibt es bei uns immer frisch gezapftes Bier, frisch zubereitete Speisen und natürlich Schmankerl aus unserer Metzgerei.

Und damit die Verdauung nicht zu kurz kommt, gibt es bei uns auch Hochprozentiges, natürlich nur zu gesundheitlichen Zwecken. 😉

Unsere Angebote

Kesselfleisch (nur während Winter-Saison)
Jeden Dienstag Mittag gibt es Kesselfleisch (Bitte vorbestellen)

½ Schweinshaxe
Jeden Mittwoch gibt es eine ½ Schweinshaxe mit Kartoffelsalat (Bitte vorbestellen)

Öffnungszeiten

 

Di – Fr.:       9:00-15:00 Uhr
Samstag:    9:00-13:30 Uhr
Montag:      Ruhetag

Sonn -und Feiertags geschlossen!

 

Wir bieten warme Küche von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr und Samstags bis 13:15 Uhr.

Weißwurstesser sind ab 9:00 Uhr herzlich willkommen!

 

 

 

Fotogalerie Landgasthof Gschwendtner

Unser Angebot der Woche

Bitte Hier klicken! 

Klopfen für den Genuss

Manchmal kann das Schnitzel oder Kotelett nicht saftig genug sein. Mit einem Fleischklopfer kann nachgeholfen werden und das Fleisch kann dadurch saftiger und weicher werden. Der Name Fleischklopfer kommt nicht von ungefähr: denn das Fleisch sollte tatsächlich nur geklopft und nicht geprügelt werden. Das Klopfen oder auch das Steakern ist nicht generell für alle Gerichte und […]
Weiterlesen →

Der Leberkäse ist nicht gleich Leberkäse

Beim Leberkäse handelt es sich um eine Brühwurstsorte, die im gesamten deutschsprachigen Raum verbreitet ist. Laut der aktuellen Gesetzgebung muss im Rahmen des „Verbraucherschutzes vor Irreführung“ im Leberkäse außerhalb von Bayern Leber enthalten sein. Bei „Grobem“ oder „Stuttgarter Leberkäse“ muss der Leberanteil mindestens 5 Prozent betragen, ansonsten ist kein fester Anteil bestimmt. Bayrischer Leberkäse Im […]
Weiterlesen →

No posts found.