Unsere History

 

Die Metzgerei und Gastwirtschaft Gschwendtner ist ein Familienbetrieb, der seit rund 70 Jahren besteht. Im Moment wird das Unternehmen in zweiter Generation von Metzgermeister Josef Gschwendter und seiner Frau Margit geleitet. Aber auch die dritte Generation steht mit den 3 Töchtern, die allesamt im Betrieb involviert sind, in den Startlöchern. Einer großen Mehrheit sind wir auch als „da Baderwirt“ bekannt. Dieser Hofname entstand aus der früheren Nutzung des Gebäudes. Hier wurden bis in die 40iger Jahre hinein eine Schankwirtschaft und ein Baderladen (Friseur) gleichzeitig betrieben. So entstand aus „Bader“ und „Wirt“ irgendwann der „Baderwirt“.

 

Die Entstehungsgeschichte der Metzgerei

 

Die Anfänge des hier praktiezierten Metzgerhandwerks reichen zurück bis in das Jahr 1938, als der Onkel des heutigen Betriebsinhabers -Franz Gschwendtner- seine Lehre als Metzger im Kloster Scheyern ( bei Pfaffenhofen an der Ilm) absolvierte.

Schon immer war das Metzgerhandwerk seine große Leidenschaft. Und obwohl er dieser Tätigkeit Aufgrund seiner Wehrpflicht im zweiten Weltkrieg fast ein ganzes Jahrzehnt lang nicht nachgehen konnte, legte er kurz nach seiner Rückkehr den Grundstein für sein eigenes Unternehmen.

Anfangs führte er nur Schlachtungen für den Eigenverbrauch in eigens dafür hergerichteten Schlachträumen am elterlichen Hof durch. Als er dann 1950 die Gastwirtschaft seiner Tante in Langenpettenbach erbte, begann er in den Räumen der Wirtschaft provisorisch das selbstgeschalchte Fleisch zu verkaufen.

Schon bald wurde die Fleischnachfrage immer größer und so entlschoß sich Franz Gschwendtner zum Bau seiner eigenen Schlacht- und Verkaufsräume. Dies war die Geburtsstunde der heutigen „Metzgerei Gschwendtner“.

Als der Betrieb 1995 an den heutigen Inhaber „Josef Gschwendtner“ übergeben wurde, entschied sich dieser, das bestehende Gebäude komplett zu sanieren und auszubauen. Es folgten große Veränderungen:

  • Neubau mit seperaten Abteilungen –> Schlachtung, Zerlegung, Produktion
  • komplette Erneuerung des bestehenden Verkaufraumes
  • Renovierung der Gaststätte und der Küche

Heute sind wir auch stehts motiviert ,uns an den Entwicklungen und den Bedürfnissen der Zeit zu orientiern. Wir möchten aber gleichzeitig nicht unsere Wurzeln und unsere Traditonen vergessen, weil wir uns mit Ihnen sehr verbunden fühlen.

 

Purer Genuss – Die Weißwurst.

Fleisch und Wurst von Ihrem lokalen Metzger bedeutet aber vor allem Genuss. Mit meisterlicher Kunstfertigkeit und Sachverstand stellt der handwerkliche Metzger individuelle Produkte her. Regionale Spezialitäten werden im Fleischer-Fachgeschäft nicht einfach angeboten. Verkauf bedeutet im Metzgerhandwerk immer auch offene und persönliche Beratung sowie Vertrauen. Der Fleischermeister weiß um die ernährungspsychologische Qualität seiner Waren und kann deshalb […]
Weiterlesen →

Am 14. Februar ist Valentinstag

In 10 Tagen ist Valentinstag, der Valentinstag am 14. Februar gilt in Deutschland als Tag der Liebenden. Die Liebenden schenken sich gegenseitig kleine Aufmerksamkeiten, in Japan z.B. beschenken Frauen die Männer mit Schokolade. Und auch junge Mädchen nehmen den 14. Februar zum Anlass, ihren Angebeteten Schokolade zu schenken, die sie bestenfalls selbst gemacht haben. Dafür dürfen […]
Weiterlesen →

No posts found.